day.dream

Als wir uns am Donnerstag trafen, fragte ich mich davor schon, sollte ich es wirklich tun? Wollte ich mir das antun? Brachte es mich wirklich weiter? Ordnete es tatsächlich meine Gedanken und Gefühle? Sollte ich es nicht dabei belassen, wie es ist, wie es schon seit Jahren ist? Ich weiß oder ahne es schon lange, sehr lange, so lange wie es angefangen hat. Seit 2 1/2 Jahren. Immer wieder ein auf und ab. Er hat es mir immer wieder zu verstehen gegeben aber nie offen gesagt. Ich war mir nie sicher, ich mochte ihn immer, aber nie genug, dass ich es vollkommen erwidern könnte...
Zurück zum Donnerstag, wir gingen eine Weile einkaufen und dann in ein kleines Café. Zuerst erzählte er wieder lebhaft von dies und jenem. Bis ich dann das Gespräch auf das eine Thema lenkte... und wir redeten seit diesen 2 1/2 Jahren zum ersten Mal offen darüber... tja, weiter gebracht hatte es mich nicht. Eher noch stärker durcheinander gebracht... Er wollte es nicht unbedingt, hatte aber auch nichts dagegen, er weiß, dass ich in einer Beziehung bin und will sich nicht dazwischen stellen, aber er hat trotzdem die Gefühle. Ich sagte ihm wie es mir ginge, was ich fühlte, doch er konnte mir verständlicherweiße keinen großen Rat geben. Aber seine größte Hilfe ist, dass er mich nicht unter Druck setzt und mich fühlen lässt, dass er jede Entscheidung akzeptiert...

Ich bin so unglaublich froh meine kleine, süße Desi zu haben... sie kennt mich unheimlich gut und weiß teilweiße schon besser als ich, was für mich gut ist und was nicht. Ich kann immer zu ihr kommen und sie zu mir... wir machen in der Schule viel zusammen aber hängen nicht aufeinander rum. Jede hat ihre eigenen Interessen und eigenen Freundeskreise außerhalb der Schule, was viel Gesprächsstoff bietet. Wir diskutieren und Streiten viel, was bei uns schnell dazu führt, dass wir uns anschreien. Was bei den anderen Anwesenden blankes Entsetzen auslöst, wie sich "Freundinen" so anschreien können. Doch ein Streit ist das bei uns nicht, wir lachen immer dabei. Und wenn wir uns einmal streiten, was ernsthaft sehr selten vorkommt, und wir eine Weile nicht mehr miteinander reden, merkt jeder wie er den anderen braucht und die Versöhnung lässt nicht lange auf sich warten. Mir ist schon so oft aufgefallen, wie oft wir das selbe denken und empfinden. Manchmal reichen nur Blicke, dass die andere weiß, was sie darüber denkt... fast schon so wie zwischen Bruder und Schwester...
Desi! Ich bin so ein Glückspilz dich zu haben - kanns gar nicht oft genug sagen!

Kurzer Dialog:
Ich: " DEESIRREEE !!!" (Absichtlich rollendes "r"- was sie rasend macht)
Sie: " WAAAAS?! LARA, nenn mich nicht so!"


Morgen fahr ich seit langem wieder zu meiner Patentante... die zwei "kleinen" sind bestimmt wieder soo groß geworden! Ich freu mich schon ungemein sie wieder zu sehn. Meine Patentante zu sehn. Ihr die Bilder von Spanien und England zu zeigen, auf die sie schon gespannt ist. Und vielleicht komme ich durch die vielen Gespräche mit einem klaren Kopf zurück und weiß was ich will!

28.10.07 12:14, kommentieren

Donnerstag Nacht bin ich von England bzw. Wales von meinem Austauschpartner zurück gekommen... war echt eine tolle Zeit dort. Es war mein erster Flug Ganz allein. Als ich in Manchester dann meinen Austauschpartner sah war ich wirklich froh...
Seine Familie war sehr nett. Mit den Eltern konnte ich oft tolle Gespräche führen (auf Englisch), der kleine Bruder Andrew ist voll süß, der kann einen (auf positive Weise) volllabern... nur mit der 13/14Jährigen Schwester hatte ich nicht so viel am Hut, und manchmal auch mit meinem Austauschpartner selbst... weil er vom Typ ein ganz anderer ist als ich es bin...
Mit seinen Freunden verstand ich mich richtig gut, vor allem mit dem Bryn, der war echt witzig.
Ich hab ein lustiges Rugbyspiel gesehn, Burgen, Städte die Highschool und vieles mehr. Das Highlight war die lange Wanderung am Montag mit noch zwei Freunden von ihm Bryn und Heo (keine Ahnung wie der sich schreibt)... die Wanderung war richtig anstrengen, oben war es meistens so kalt, dass wir Mützen, Handschuhe und keine Ahnung wie viel Pullover anziehen mussten. Wir liefen über Felsen, verliefen uns zwei oder drei mal trotz zwei Kompassen und Karten.( Es gab keine richtigen Wege oder ähnliches) Es war fast die ganze Zeit ziemlich nebelig oben, einmal fanden wir den richtigen Weg erst wieder als gerade zufälligig Wolken für kurze Zeit aufzogen und wir wieder den richtigen "Weg" sehen konnten und somit auch wie weit wir hoben waren und wie steil es runter ging... Bryn, der sich ein bisschen auskannte lief auch meistens vorraus und erkundete für uns ob es da weiter ging, manchmal sagte er, "Nein, wir müssen da hoch über die Spitze, da vorne ist ein Abhang..." (auf Englisch)
Und der Abstieg hatte es auch in sich... mir ging immer wieder duch den Kopf wie froh ich bin, wenn ich unten bin; wie mein Vater einen Herzkollor bekommen würde wo wir runter krabseln und solche Sachen... runter war ich schneller als David und Heo- im Gegensatz hoch^^
Als wir endlich unten waren und Bryn mir ne Cola brachte, zeigte ich ihm meine zitternden Beine...
Aber es war wirklich ein tolles Erlebnis!
Ach ja... Highschool war auch lustig!

1 Kommentar 8.9.07 11:59, kommentieren

Uihh... ja ich weiß, ich hab schon ewig nicht mehr rein geschrieben... ich kann gar nicht alles, was ich in der Zwischenzeit erlebt hab aufschreiben...
Spanien war toll... abgesehn, dass es mich auch wie die meisten anderen nach einer Woche erwischt hat und ich dann zwei- drei Tage Nachts zu Hause bleiben musste, wärend die anderen die Bars und Diskos unsicher machten...
Witzigerweise hab ich dort in der Stadt auch zwei Bekannte getroffen, eine aus meiner Schule und eine, die bis zum letzten Jahr mit ihrer Zwillingsschwester im Training war...
Mit den drei Mädels aus meinem Zimmer und noch zwei anderen, die wir dort kennengelernt haben wars echt lustig... manchmal machten wir so einen Blödsinn... war echt unglaublich... die anderen aus der Freizeit waren auch voll nett und wir alle konnten viel Spaß haben... meistens "hing" ich auch mit dem Freund (M.) aus meiner Para und seinem Freund (S.) ab... mit denen ich mich richtig gut verstand... haben mal so witzige Fotos gemacht... vielleicht stell ich se mal rein, wenn ich s blick!^^
War sogar auch einige male dort joggen, zwei mal mit einer Freundin auf dem Strand und zwei mal mit einem anderen Athleten am Stand entlang. Der heißt Joi, ist 5000m und halb Marathonläufer... dementsprechend war ich danach dann auch platt ( für ihn wars ein lockeres Joggen)^^... und des witzige ist auch das er einen Langläufer aus meinem Training kennt... und was auch schön war, als ich leider wegen meiner starken Erkältung zu Hause bleiben musste, und ich in der Nacht aufwachte klopfte es an der Tür...der Freund (S.) steht vor mir und erzählt mir niedergeschlagen, dass er das Mädchen, in das er sich verguggt hat, betrunken mit einem anderen in der Disko rumknutschen gesehen hat...
- So gings dort größtenteils ab... was sich auch auf unser Zimmer ausgewirkt hat... die eine hat(te) einen Ferienflirt aus unserer Freizeit, die andere einen kurzen aber Schmerzvollen mit einem Italiener und die andere die mit mir die einzige aus dem Zimmer war, die einen Freund hat hat ihn mit einem anderen Betrogen... joah... aber ich war brav^^ - antwort auf diese Aussage von meinem Freund "Gut!" - typisch...
genauso, ein Dialog auf der Hinfahrt zur Freizeit zwischen dem Freund (M.) aus meiner Para und dazu auch ein Freund meines Freundes...^^
Er: " Und, hat er irgendwas gesagt, dass du brav sein sollst oder sowas?"
ich: "Nee, gar nichts"
Er:" Jaja... das ist er halt, das ist typisch... er hats sicherlich gedacht, aber net gesagt! Aber wir passen ja auf dich auf.. gell, S....!!!"

Naja... so hat er die ersten Tage immer wieder bei fast allem, was ich gemacht hab... "Jaja... das sag ich ihm, das sag ich ihm" Oder hat Abends bevor wir losgezogen sind an meinem Outfit rumgefummelt " Der Ausschnitt ist viel zu groß... und zu durchsichtig..." Aber zum Glück verlor sich das mit der Zeit...

Aber ich war dann auch wieder froh, als ich wieder zu Hause war, den Schlafmangel ausschlagen konnte und meinen kleinen Schatz sehen konnte...^^

8.9.07 11:44, kommentieren

Wie schön das letzten Mittwoch auf der Abschiedsparty für eine richtig guuute Freundin war, die in knappen drei Wochen für ein ganzes Jahr nach Amerika geht. Zum Glück hat die Überraschung geklappt! Doch wider Erwartungen ist sie nicht wie sonst freudig und lachen rumgehüpft, und hat alle umarmt, nein sie musste einerseits vor Freude, dass sie alle für sie gekommen sind und andererseits vor "Trauer", dass sie uns bald für so lange Zeit verlassen muss. Nein! Sie Darf für ein Jahr nach Amerika! Sie wird so viel erleben, wir so viel an Reife gewinnen, und wenn wir sind jetzt schon gespannt, wie sie zurück kommen wird... aber ich will mir unbedingt noch eine webcam kaufen!^^
Und es war sooo wunderschön... am "Schluss" oder besser gesagt, als viele schon gegangen waren, lagen wir noch um das Lagerfeuer herum. Ich mit dem Kopf auf seiner Brust, er mit seinem Arm schützend um meine Schultern und wir reden und genießen die Zeit! Am liebsten, und wenn es auch nach ihm ginge, wären wir noch die ganze Nacht so weiter liegen geblieben. Aber nein! Ich musste heim ins Bett, dass ich am nächsten, oder besser gesagt am selben Tag nicht in der Kirche und hinterher bei dem "Verwandtschaftscafé" einschlafe!
Aber es war wirklich toll zu sehn, wie unsere Klasse zusammen gewachsen ist und wir uns alle so gut verstehen, sonst wäre die Party auch nicht sooo toll geworden!
Nur war sie auch sehr traurig. Als Desi sich schließlich für ein ganzes Jahr von Nina verabschieden musste, weil Desi am nächsten Tag für 6 Wochen nach Italien fuhr. Sie umarmten sich Minuten lang und heulten beide. Als ich das sah kamen mir auch die Tränen, ich glaube ich habe es auch immer noch nicht ganz verstanden, wie lang ich sie vermissen werde... Naja... aber sie geht ja nicht für immer!!!

29.7.07 12:38, kommentieren

Heute noch 4x 100m Staffel und die Olympische Staffel in der ich 200m laufen darf... irgendwie freu ich mich drauf, Staffel macht Spaß!

Und meine kleine Desi seh ich erst wieder frühestens am Mittwoch! :-( Obwohl sie heute zurückkommt!
Vermiss sie so!
Freu mich schon, wenn wir uns gegenseitig unsere Erlebnise erzählen können!

10.6.07 09:48, kommentieren